Wohnen

Zimmer frei im Beginen Hausprojekt

(Infos zum Hausprojekt in Ratingen weiter unten 😉

Mitbewohnerin gesucht

Lust auf…

…Gemeinschaft, Engagement, Gartenarbeit, Veranstaltungen, Weiterentwicklung, Austausch sowie vieles mehr und das alles unter einem Dach?! Wir suchen eine neue Mitbewohnerin und denken, dass wir ne ganze Menge zu bieten haben 🙂 Gleichzeitig haben wir auch Erwartungen an unsere neue Mitbewohnerin, die wir gerne von Anfang an offen kommunizieren wollen. Bitte lies daher bei Interesse die ganze Beschreibung- vielen Dank!

Wir freuen uns sehr über alle, die sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen und Kontakt mit uns aufnehmen!

WG- Leben

Wir haben vor einem Jahr ein zweites Wohnprojekt in Essen in der Tradition der Beginenkultur gestartet und suchen nun für ein Zimmer eine neue Mitbewohnerin. Einzug in das Zimmer ist ungefähr* ab Dezember möglich, Kennenlernen gerne ab sofort. *wir suchen nach einer Frau die zu uns passt, für uns spielt Zeit hier weniger eine Rolle 😉

Uns ist wichtig in Gemeinschaft zu leben (Gemeinschaftsküche und Gemeinschaftsräume) und doch auch individuelle Rückzugsräume zu haben. Wir übernehmen Verantwortung für die Umwelt und das Klima, einige von uns leben vegan/ vegetarisch. Zum Haus gehören ein Garten und Obstbäume, die von uns bewirtschaftet werden. Das Haus ist ein Ort der Begegnung und des Engagements. Wir sind offen für alle Menschen, die sich verschiedener gesellschaftlicher Gruppen zugehörig fühlen und sich gemeinsam im/ für das Wohnprojekt engagieren. Zum wohnen bei uns gehört auch das Engagement für unseren Verein Beginen Hausprojekt e.V. Die Satzung des Vereins ist hier einzusehen. Jede ist eingeladen sich mit ihren Ressourcen und Fähigkeiten einzubringen. Für uns gehört es dazu, dass verschiedene Menschen/-gruppen unsere Flächen mitbenutzen, Projekte anbieten oder sich bei uns treffen.

Zu unserem WG Leben gehören regelmäßige Termine. Im wechselnden Rhythmus treffen wir uns zum Vereinstreffen (dieses ist freiwillig) hier werden Aktionen, Raumnutzungen, Projekte usw. besprochen und zur Orga (dieses Treffen ist verbindlich (Ausnahmen gibt es selbstverständlich immer)), hier besprechen wir alles was das gemeinsame Leben betrifft. Zudem machen wir gemeinsam eine Organisationsentwicklung mit einer systemischen Beraterin und haben bereits verschiedene Dinge im Bereich Teambuilding gemacht, die in Zukunft fortgeführt werden sollen. Desweiteren organisieren wir uns in AGs, hier werden Dinge wie Renovierungen, Putzen, Bungalow usw. geplant. Diese Gruppen treffen sich unregelmäßig und eher nach Bedarf.

Vielleicht gut zu wissen: vier von uns haben Lebensmittelanteile bei der Solawi des Hof Vorberg in Velbert, die sie sich teilen. Ansonsten teilen wir keine Lebensmittel miteinader (dafür aber viele Gewürze). Wir kochen und essen eher selten zusammen, da wir verschiedene Taktungen und Ernährungsweisen haben. Es gehört aber zu unserem Alltag, dass wir uns gegenseitig von unserem gekochten Essen anbieten 🙂 und spontan ist auch vieles möglich. Wenn wir uns alle zum essen verabreden, dann gibt es vegane Speisen, damit alle mitessen können.

Arbeit

Im Haus lassen sich Arbeit und Wohnen miteinander verbinden (Co-Working Spaces) sowie (in Absprache) eigene Projekte umsetzen. Wir teilen uns als Gemeinschaft viel Fläche: Darunter fallen die Bäder, die Küche mit einem Esszimmer sowie gemeinsame Arbeitsplätze im 1. OG (Co-Working). Insgesamt sind das 79,6 qm2. Zu Beginenhöfen und Beginenhäusern gehört es traditionell, dass wohnen und arbeiten miteinadner verbunden werden kann. Daher freuen wir uns sehr über Frauen, die ggf. auch ihr Angebot bei uns stattfinden lassen wollen (das ist aber keine Vorraussetzung).

Zimmer

Das Zimmer ist 17 qm2 groß zudem gibt es mehrere Gemeinschaftsräume und verschiedene Möglichkeiten einen Arbeitsplatz außerhalb des Zimmers zu nutzen, diese stellen wir gerne im Kennenlernprozess vor. Das Zimmer ist in der 2. Etage und nicht barrierefrei zugänglich.

Erwartungen

Wir wohnen nun seit einem Jahr zusammen und daraus haben sich einige Aspekte ergeben, die wir an uns in der Gruppe als Erwartungen haben. Diese schreiben wir dazu auf, dass du prüfen kannst, ob du zu uns passt und gleichzeitig auch in der Hoffnung, dass sich Menschen dadruch angesprochen fühlen, da du diese Aspekte gleichermaßen von uns erwarten kannst!

  • Du suchst in Gruppen gerne Kompromisse und bist mehr daran interessiert, dass die Gruppe gemeinsam Lösungen findet bzw. weiter kommt als dein Ego durchzusetzen. Du bist empathisch und kannst geichzeitig Grenzen setzen.
  • Lust auf Mitarbeit im Verein und bei allen anfallenden Aufgaben im Haus und Garten
  • Wir erwarten, dass sich Interessentinnen mit den Werten und Inhalten unseres Projekts beschäftigt haben und diese mittragen können.
  • Du bist bereit, mindestens 7 Tage bei uns zur Probe zu wohnen, damit wir alle schauen können ob es passt.
  • Freude am Kontakt mit Menschen, z.B. im Kontakt mit Besucher:innen oder Menschen, die Haus und Garten nutzen.
  • ggf. Interesse selbst etwas anzubieten oder Ideen einzubringen
  • Lust auf Gemeinschaft (Alles kann, nichts muss. Nur ein paar Ideen: gemeinsames Kochen, spazieren gehen, Sport machen, Karten spielen, sich unterhalten etc.)
  • Verlässlichkeit und Verbindlichkeit
  • Freude an der persönlichen Weiterentwicklung
  • Lust darauf „anders“ zu wohnen mit allem was dazugehört (heißt ertragen von Aufs- und Abs)

Am besten hast du Lust dich und deine Fähigkeiten einzubringen. Das Haus bietet viel Platz für Kreativität.Vielleicht hast du Lust mal ein Gartenkonzert, eine Ausstellung oder Lesung zu machen oder zu organisieren? Auch alle anderen Ideen sind sehr herzlich willkommen. brauchst mehr Infos? Dann schreib uns gerne wir sind gerne dazu bereit deine Fragen zu beantworten.

!

Vielleicht fühlst du dich total angesprochen und bist neugierig- das würde uns freuen. Gleichzeitig bitten wir von spontanen Besuchen ohne vorherige Absprache abzusehen!

Gründerinnen für Hausprojekt in Ratingen gesucht

Vielleicht suchen wir genau dich? Melde dich gerne bei Interesse!