Garten und Umwelt

Wanderungen auf dem Wandelsteig

Wir laden ein, sich mit uns auf den Weg zu machen. Auf Wegen durch Kupferdreh und Dilldorf wollen wir ins Gespräch kommen, nachdenken und mehr zum Thema Nachhaltigkeit erfahren. Dank einer Projektförderung über die Grüne Hauptstadt, haben wir Gäste einladen können, die während der Wanderungen ihr Wissen teilen und für Erfahrungsaustausch und Diskussion offen sind. Die Wanderungen dauern insgesamt ca. 2 Stunden und benötigen keine Wander-Vorerfahrungen (Barrierefreiheit ist allerdings unterschiedlich).

Treffpunkt ist immer das Beginen Hausprojekt.

Wir planen die Wanderungen auch bei wechselndem Wetter durchzuführen- bitte an feste Schuhe und Regenbekleidung denken. Anmeldung wird für alle Wanderungen über unseren Kontakt erbeten.

Klimaanpassung in Kupferdreh und Drumherum- warum es wichtig ist, sich an Wetterveränderungen anzupassen

Wandelgespräch mit Christof Hertel

Sonntag 18. September, 17-19 Uhr

Wir haben es in Kupferdreh bei der Flutkatastrophe im vergangenen Jahr erlebt, welche Ausmaße Extremwetterereignisse haben können. Aber das sich verändernde Wetter hat nicht nur Effekte auf alle die, die direkt am Deilbach leben… Um über effektive Klimaanpassungsmaßnahmen ins Gespräch zu kommen, haben wir einen Experten gewinnen können: Christof Hertel hat das innovative Projekt „Klimaanpassung von Großveranstaltungen“ des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages Dortmund 2019 realisiert. Hier hat er sich mit den Auswirkungen des Klimawandels auf Open-Air Veranstaltungen beschäftigt und Handlungsempfehlungen für die Branche verfasst (mehr unter klimaangepasst.de). Derzeit ist er Leiter der Umweltarbeit der Special Olympic World Games 2023 Berlin, und berät zudem deutschlandweit Institutionen dazu, wie sie sich dem Wandel des Klimas anpassen können. Gelegentlich entwickelt und führt er Exkursionen für Expert:innen- und Student:innen aus dem In- und Ausland durch. Auf der Wanderung wird er einen Input zum Stand der Klimaanpassung in Deutschland geben und mit allen Interessierten über die Infrastruktur kreativ-intuitiv entlang des Weges ins Gespräch kommen. Bringen Sie Ihre Fragen und Erfahrungen mit: unterwegs darf gerne diskutiert werden. Kontakt zum Referenten: christof.hertel@gmail.com

Der Weg ist größtenteils für Rollstuhlfahrer:innen zugänglich. Bei weiteren Bedarfen sprechen Sie uns bitte an!

Für die gute Planung danken wir für eine Anmeldung.

Kunst ist Beobachtung- Beobachtung ist Kunst

Wandelgespräch mit Katharina und Tomek Kolenda

Sonntag 25. September, 15-17 Uhr

Wie und woran erkennen wir eigentlich, dass unsere Umwelt und besonders unsere Wälder sich verändern? Katharina und Tomek Kolenda wohnen seit über zehn Jahren am Priembergweg und beobachten die Veränderungen ihrer Umwelt. Bei dieser Wanderung auf dem Wandelsteig wollen sie sich mit uns auf den Weg machen, der Veränderung auf die Spur zu kommen. Tomek nimmt uns mit auf Wege, die er seit Jahren geht. Er bringt Geschichten mit von dem, wie es mal war und richtet unsere Blicke auf das was vergeht und was gerade neu entsteht. Seine Frau Katharina, die die Landschaft um den Priembergweg als Motive für Ihre Fotokunst nutzt, wird die Geschichten ihres Mannes mit eindrücklichen Fotos bildlich untermalen. Um unsere eigene Beobachtungsfähigkeit zu schärfen und einen Blick für den Wandel zu bekommen, wird es auf dieser Wanderung die Möglichkeit geben selbst künstlerisch tätig zu werden und/oder Zeit zur eigenen Reflexion zu nutzen. Die Wanderung ist für alle offen, egal ob sie die Umgebung des Priembergwegs gut kennen oder nicht. Unterwegs darf gerne diskutiert und eigene Erfahrungen eingebracht werden. 

Die Waldwege sind für erfahrene Rollstuhlfahrer:innen mit Assistenz eventuell/teilweise befahrbar. Bei weiteren Bedarfen sprechen Sie uns bitte an! 

Für die gute Planung danken wir für eine Anmeldung.